Bibliotheken

Logo: wissenschafftzukunft kiel
Logo: Landeshauptstadt Kiel
BibliothekenLibraries
Logo: wissenschafftzukunft kiel

Studieren in Kiel

Bibliotheken

Die drei wichtigsten wissenschaftlichen Bibliotheken Schleswig-Holsteins stehen in Kiel: die Universitätsbibliothek der Christian-Albrechts-Universität (CAU), die Landesbibliothek Schleswig-Holstein und die Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW). Darüber hinaus stellen auch die anderen Hochschulen und Forschungseinrichtungen Literatur für Forschung, Lehre und Studium bereit.

Lesende Studierende in der UB der CAU.
In der Universitätsbibliothek

Literatur für alle Fachbereiche: die Kieler Universitätsbibliothek

Die Universitätsbibliothek der CAU ist die größte Bibliothek in Schleswig-Holstein. Sie wurde 1665 zusammen mit der Universität gegründet und umfasst heute eine Zentralbibliothek und 44 Fachbibliotheken. Zu ihren Besonderheiten zählen mittelalterliche Handschriften und Drucke aus dem Besitz des ehemaligen Klosters Bordesholm sowie das Sondersammelgebiet „Geschichte, Sprachen und Literaturen der Nordischen Staaten“.

Bewahren das Wissen über Stadt und Land: die Landesbibliothek und das Stadtarchiv Kiel

Wer Informationen zu Vergangenheit und Gegenwart des Landes zwischen den Meeren und der Landeshauptstadt Kiel sucht, wird hier fündig: Die Schleswig-Holsteinische Landesbibliothek ist eine Spezialbibliothek für Schleswig-Holsteinische Geschichte und Landeskunde. Im Sartori-Speicher direkt an der Kieler Förde, beherbergt sie neben handschriftlicher und gedruckter Literatur auch Ton- und Bildmaterial, die Landeshistorische Sammlung sowie Räume für Sonderausstellungen. Im Stadtarchiv im Kieler Rathausturm hebt die Stadt ihre seit ihrer Gründung wichtigsten Dokumente auf. Zum Bestand gehören neben Urkunden und Amtspapieren auch Kiel-Literatur, Karten und Pläne sowie umfangreiches Fotomaterial. Interessierte können das Archivgut vor Ort einsehen.

Die ganze Welt der Wirtschaftswissenschaften: die ZBW

Die Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW) stellt alles zur Verfügung, was die Fachwelt braucht. Die weltgrößte Bibliothek für wirtschaftswissenschaftliche Literatur setzt auf Digitalisierung und moderne Kommunikationswege für einen schnellen Wissenstransfer. Der deutsche Bibliotheksverband hat die ZBW für ihr innovatives und kundenorientiertes Konzept als „Bibliothek des Jahres 2014“ ausgezeichnet.



Kopfbild: Jürgen Haacks / Uni Kiel
Foto oben: Jürgen Haacks / Uni Kiel 
Fotos unten (von links): Jürgen Haacks / Uni Kiel; Landeshauptstadt Kiel / Referat für Wissenschaft; Schleswig-Holsteinische Landesbibliothek;
Jürgen Haacks / Uni Kiel