Detailansicht

Logo: wissenschafftzukunft kiel
Logo: Landeshauptstadt Kiel
DetailansichtDetailansicht
Logo: wissenschafftzukunft kiel

FH-Vizepräsident Klaus Lebert wiedergewählt

Der Senat der Fachhochschule (FH) Kiel bestätigte Prof. Dr.-Ing. Klaus Lebert zum dritten Mal im Amt des Vizepräsidenten.

„Ich freue mich sehr über die Wiederwahl, die mir die Chance gibt, meine Arbeit für die Fachhochschule fortzusetzen“, sagte Prof. Lebert bei der Bekanntgabe des Wahlergebnisses heute (14. Mai 2020). Die Abstimmung erfolgte per Briefwahl; vom 30. April bis zum 13. Mai 2020 nahmen alle 23 stimmberechtigten Senatsmitglieder ihr Stimmrecht wahr. 

Leberts dritte Amtsperiode beginnt am 1. Oktober 2020. Seit seinem Amtsantritt am 1. Oktober 2014 hat der 53-Jährige viele Projekte auf den Weg gebracht, an die er nun anknüpfen möchte. Besonders wichtig für ihn: das Profil der Hochschule zu stärken, ihr Potenzial zu nutzen und die internationale und interdisziplinäre Ausrichtung weiter auszubauen. „Wir möchten uns als Hochschule den gesellschaftlichen Herausforderungen nicht nur stellen, sondern sie gestalten. Um den Austausch zwischen Gesellschaft und unserer Hochschule zu ermöglichen, müssen wir die regionale Verankerung weiter voranbringen.“

Als Beispiel nannte er die Beteiligung am Innovationszentrum IZET in Itzehoe. Doch auch große Forschungs- und Transferprojekte mit überregionaler Bedeutung, wie der „eHighway“ oder das „Kompetenzzentrum Mittelstand 4.0“, werden von der FH Kiel geleitet.   
 
„Eine besondere gesellschaftliche Herausforderung ist die Digitalisierung. Unsere Aufgabe wird es sein, dieses Innovationsfeld für die Gesellschaft und für uns selbst greifbar zu machen“, erklärte Lebert. Zwei aktuelle Beispiele aus diesem Bereich seien die Digitale Fabrik und das Projekt kultursphäre.sh.
 
Prof. Lebert wurde im Mai 2008 an die Fachhochschule Kiel berufen. Im Fachbereich Informatik und Elektrotechnik lehrt er die Fächer Regelungstechnik, Modellbildung und Simulation sowie Grundlagen des Projektmanagements. Von September 2012 bis September 2014 war er dort auch Dekan.

Prof. Lebert ist Gründungsmitglied des Kompetenzzentrums Elektromobilität Schleswig-Holstein an der FH Kiel. Daraus sind zahlreiche Kooperationen mit regionalen und überregionalen Unternehmen und Forschungseinrichtungen entstanden. Vor seiner Ernennung zum Professor war er auch international acht Jahre lang in der Automobilzuliefererindustrie tätig.   
 
Dem Präsidium der Fachhochschule Kiel gehören aktuell neben Prof. Dr.-Ing. Klaus Lebert, FH-Präsident Prof. Dr. Udo Beer, Vizepräsidentin Prof. Dr. Marita Sperga und Kanzler KlausMichael Heinze an.

 

Kopfbild: Landeshauptstadt Kiel / Kerstin Dronske
Bild: Frauke Schäfer / Fachhochschule Kiel