Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik

Logo: wissenschafftzukunft kiel
Logo: Landeshauptstadt Kiel
Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und MathematikLeibniz Institute for Science and Mathematics Education – IPN
Logo: wissenschafftzukunft kiel

Wissenschaftsstandort Kiel

Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik

Das IPN betreibt grundlegende und anwendungsorientierte Forschung zu Fragen des Lernens und Lehrens von Naturwissenschaft und Mathematik innerhalb und außerhalb von Schule. Auftrag des Instituts ist es, durch seine Forschungen die Pädagogik der Naturwissenschaften und der Mathematik weiter zu entwickeln und zu fördern.

Ansicht des Leibniz-Instituts für die Pädagogik der Naturwissenschaften
Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften

Das IPN gliedert sich derzeit in die sechs Fachabteilungen: Erziehungswissenschaft, Pädagogisch-Psychologische Methodenlehre, Didaktik der Biologie, Didaktik der Chemie, Didaktik der Physik und Didaktik der Mathematik.

Die aktuellen pädagogischen Fragestellungen und Projekte werden interdisziplinär in Teams aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Naturwissenschaften, Fachdidaktiken, Pädagogik und Psychologie bearbeitet. 

Das IPN ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft und wird von Bund und Ländern finanziert. Es ist eine angegliederte Einrichtung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und wurde 1966 gegründet.

www.ipn.uni-kiel.de



Kopfbild: Landeshauptstadt Kiel / Bodo Quante
Foto oben: Verena Hane / IPN
Fotos unten (von links): Karin Vierk / IPN; Karin Vierk / IPN; IPN; Emanuel Kaiser / IPN